Passion: Lebensziele finden in 12 Schritten

Die Suche nach der Bestimmung, der Passion und/oder der Berufung quält jeden in unserem Leben. Besonders in der heutigen Gesellschaft wird dieses Anliegen zunehmend wichtiger. Die Arbeitsmodelle vollziehen einen riesigen Wandel, geschuldet dem Wohlstand und der Digitalisierung. Derzeit werden verschiedene Maßnahmen diskutiert wie beispielsweise das bedingungslose Grundeinkommen oder auch dem Home-Office. Die Stimmen hierzu fallen selbstverständlich unterschiedlich aus. Gerade heutzutage ist es deshalb sehr wichtig, bei dem was man tun möchte, der eigenen Leidenschaft zu folgen. Wie soll ich meine Lebensziele finden? Eine spannende Frage, die meist nicht sehr leicht zu beantworten ist.

„Wähle einen Beruf, den du liebst. Und du brauchst niemals in deinem Leben zu Arbeiten.“ – Konfuzius.

Mit diesem Beitrag möchte ich dir helfen deine Lebensziele finden zu können. Es ist nicht schwierig, wenn du dir die richtigen Fragen stellst und die nützlichen Werkzeuge dafür nutzt. Ich habe dir deshalb 12 Schritte, um die Lebensziele finden zu können, sowie Buchempfehlungen unterhalb des Beitrages aufgeführt. Dir werden diese Tipps sicher auch helfen.

Lebensziele finden; 12 Schritte zur Passion.

1. Akzeptiere die Stille

Lebensziele findenIn der Stille liegt die größte Kraft. Diesen Spruch hast du sicher auch schon einmal gehört. Doch die Stille als solches ist langweilig, sodass viele Menschen diese Ruhe mit dem stumpfen Fernsehkonsum oder auch mit dem Spielen am Smartphone füllen. Andere Menschen haben allerdings bereits erkannt, wie viel Kraft in der Stille liegt und wie sie diese Ruhe für sich nutzen können. Unser Gehirn bzw. unser Geist erzählt uns ständig etwas, wir dürfen ihm bloß wieder eine Stimme geben und uns Zeit nehmen, diese Stille zu genießen. Wir sollten lernen sie zu akzeptieren, um dafür aufmerksam zu werden, was sie uns sagen möchte. So lassen sich unsere Lebensziele finden. Lerne diesen Platz der anfänglichen Langeweile mit der tatsächlichen Stille zu füllen.

2. Meditiere regelmäßig

Meditation ist unheimlich kraftvoll, denn sie lässt zu, dass wir uns von Stress befreien und uns nachweislich entspannen können. Zum anderen hilft sie jedem Menschen dabei, das Leben bewusst zu erleben. Die Meditation stärkt die Brücke zu uns selbst und unserem Leben. Um einen größeren Durchblick und mehr Klarheit zu erlangen eignet sich die Kraft der Meditation. Deine Speicher für die Kreativität, die Konzentrationsfähigkeit, die Gelassenheit werden gefüllt und auch dein Immunsystem wird gestärkt. Die Gedankenruhe lässt dich einfacher deine Lebensziele finden. Da die Meditation nur mit dem bewussten Atmen zusammenhängt, kann sie an jedem Ort und zu jeder Zeit angewandt werden.

3. Vertiefe dein Wissen

Deine Leidenschaft schlummert in dir, diese kannst du wunderbar herausfinden indem du deinen Interessen verfolgst und dein Wissen vertiefst. Denn etwas woran du Spaß und Freude empfindest wird dir nie mühselig vorkommen. Auch ich habe durch meinen Wissensdurst erst wieder meine Passion am Lesen und Schreiben gefunden. Zum Thema Lesen möchte ich dir an dieser Stelle meinen dazugehörigen Beitrag empfehlen; Wie ich es schaffte 1 Buch pro Woche zu lesen. Aber auch eine Fremdsprache zu lernen oder den Jakobsweg entlang zu laufen, kann eine Leidenschaft hervorbringen und vertieft dein Wissen.

4. Stell dich deiner Angst

Hinter deiner größten Angst verbirgt sich deine Leidenschaft. Diesen Spruch habe ich von Matthew Mockridge aus einem seiner Videos entnommen, welches du dir hier auch anschauen kannst.

Für mich macht das sehr viel Sinn und ich konnte es schon in einigen Situationen im Leben testen und anschließend für wahr befinden. Lass dich nicht heute schon von deiner Angst stoppen sondern nutze sie, um noch schneller und höher zu fliegen. Nutze ihre Kraft, um deine Lebensziele zu finden.

5. Wechsle deinen Blickwinkel

Die Welt mit anderen Augen zu sehen kann dir unheimlich helfen. In der jüngeren Zeit lerne ich immer mehr Menschen kennen, die sehr engstirnig durch die Welt laufen, jedoch auch welche, die nicht nur in ihrem Beruf als Diamanten fungieren. Wenn du immer nur auf deinem vorgefertigten Weg bleibst und die Dinge nicht mal aus der Sicht eines anderen betrachtest, wirst du nie etwas entdecken was die Leidenschaft in dir vielleicht noch stärker entfachen wird. Erfahrungen, Momente und Erlebnisse in einer dir noch fremden Branche können dir ebenfalls helfen deine Lebensziele zu entdecken. Mache etwas Neues oder dir Fremdes und du wirst das Leben aus anderen Blickwinkeln betrachten können.

6. Baue dir ein Gewinner Umfeld

Dein Umfeld bestimmt deine Entwicklung. Sicher hast du bereits in Netzwerk-Büchern gelesen oder auch in Seminaren gesessen und davon gehört, dass du die Summe der Menschen bist mit denen du die meiste Zeit verbringst. Durch unsere Spiegelneuronen adaptieren wir von unserem Umfeld die Denk-, Gefühls- und Handlungsmuster. Wenn wir ständig mit Menschen zutun haben, die ständig nur die Probleme sehen und den Umständen die Schuld geben, dann schmälert dies unsere Chance auf ein entgegengesetztes Leben enorm. Deshalb ist es ungemein wichtig sich mit Menschen in einem Netzwerk zu organisieren, die ebenfalls den inneren Drang haben etwas zu verändern. Oder die bereits dort sind wo du gerne eines Tages sein möchtest.

Um ein Gewinner-Netzwerk aufzubauen gibt es letztlich 2 Wege: Du kannst bei Facebook oder auch Instagram schauen, welche Menschen sich mit deinen Interessen ebenfalls befassen und diesen eine Nachricht hinterlassen. Viele sind wie du ebenfalls interessiert ein Netzwerk aufzubauen und so ist der persönliche Austausch für beide eine perfekte Situation. Die andere Möglichkeit, die ich sehr gerne anwende, ist es Veranstaltungen in deiner Richtung zu besuchen. Dafür eignen sich zum einen Seminare und zum anderen Vortragsnächte wie beispielsweise das GEDANKENtanken Event von und mit Stefan Frädrich. Außerdem kann man auch gut auf privaten Veranstaltungen netzwerken. Hierzu empfehle ich dir regelmäßig auch Veranstaltungen zu besuchen, die dir auf den ersten Blick nicht zielführend erscheinen, denn das verändert deinen Blickwinkel.

7. Höre deinen Freunden zu

Manchmal erkennen Freunde und Bekannte eine Passion in dir, der du noch kaum Aufmerksamkeit geschenkt hast. Dafür ist es sehr wichtig, dem was dir deine Freunde erzählen, auch ein Ohr zu schenken. Auf diesen Blickwinkel zu setzen eröffnet dir so manches Mal eine Sicht auf die Dinge, du bislang vermieden bzw. nicht realisiert hast. Feedback zu bekommen kann im ersten Moment schmerzvoll erscheinen, weil man sich selbst manchmal anders wahrnimmt als man von anderen wahrgenommen werden möchte. Doch die Wirkung auf andere Menschen ist wichtig, wenn du deine Leidenschaft entfalten möchtest.

Eine kleine Übung könnte es hier sein, deine Mitmenschen regelmäßig zu bitten, dir Fähigkeiten und Gewohnheiten vor Augen zu führen, in denen du bereits hervorragend bist oder auch in letzter Zeit etwas nachgelassen hast. Diese Hinweise können dir ein wahres Geschenk sein und so eine starke Energie in dir auslösen.

8. Reflektiere deine Taten

Die Selbstreflektion ist eine Gewohnheit, die viele Menschen ständig nutzen. Sie hinterfragen ihr Handeln und auch ihre Gefühle bei den unterschiedlichsten Ereignissen, um im nächsten Moment besser vorbereitet zu sein und ihre Passion zu finden. Denn wenn du weißt wie und warum du auf ein Ereignis reagierst, dann erfährst du auch, welcher Ursachen dem zugrunde liegt. Es gibt etliche Arten zur Reflektion. Manche schwören auf das Tagebuch schreiben, wiederum andere führen ein Dankbarkeits-, Erfolgs-, Morgenroutine-, Abendroutine- oder Visionsjournal. Die bewusste Auseinandersetzung mit eben diesen Zusammenhängen ermöglicht dir ein Leben im Einklang deiner Werte und Glaubensprinzipien. Und auf diesen beruhen deine Lebensziele.

9. Genieße die Kraft der Natur

Die Natur hat eine heilende und kraftschöpfende Energie, in der viele Menschen ihre Lebensziele finden können. Ich habe vor einiger Zeit mich mit einem Stift und Papier hierfür in einen Wald begeben. Hier habe ich mir die Zeit genommen die ich brauchte und konnte so mehrere Seiten füllen und mir meiner Leidenschaft klar werden. Von dieser Übung habe ich von einem Freund erfahren, der dies auch gemacht hat. Außerdem gehe ich regelmäßig in der Natur spazieren, um meine Konzentration und Fokussierung zu schärfen. Es hat für mich eine innere Kraft entfaltet, die ich nicht mehr missen möchte. Die Natur und die Meditation lassen sich auch wunderbar miteinander vereinbaren, sodass deine mentale Kraft geschärft wird. Ob am Strand oder im Wald, die Natur bringt dich deinem Lebensweg sehr sehr nahe.

10. Erlebe fremde Kulturen

Gute Ideen lassen sich bekanntermaßen ideal auf Reisen finden, so hatten die Gründer von True Fruits ihre Idee beispielsweise in einem Urlaub in Schottland. Auch viele andere Unternehmen entstanden aus einem Erlebnis, welches man in anderen Teilen der Welt kennen und lieben gelernt hat. Wenn du dich nur in deiner Komfortzone bzw. deinem gewohnten Umfeld aufhältst, wirst du nie auf die Idee kommen, die dein Leben zum Positiven verändern kann. Nicht nur weil das Reisen bilden kann, sondern auch Balsam für die Seele ist, solltest du regelmäßig deine Wohnung verlassen und dich raus in das Unbekannte trauen.

Ohne einen Urlaub vor ein paar Jahren in den Alpen, hätte ich womöglich nie die Liebe zu den Bergen kennengelernt. So habe ich festgestellt, wie viel Kraft mir die Berge in Verbindung mit ausgedehnten Wandertouren geben. Ich war davor immer überzeugt ich müsste unbedingt an das Meer, um am Strand liegen zu können. Doch meine Leidenschaft war das nicht so wirklich. Wanderungen auf schwierigen Wegen gestatten mir auch die Transferleistung, dass ein Weg sehr steinig sein kann und mich dennoch an einen wundervollen Ort führen wird.

11. Folge deiner Intuition

Das berühmte Bauchgefühl, welches uns nie enttäuscht, ist ein Synonym für unsere Intuition. Ihr zu folgen entspricht deinem Lebensweg und somit auch deinen Lebenszielen. Doch wo finde ich diese Intuition? Einige Menschen haben den  Zugang verloren, sie haben diese Gefühle betäubt oder der inneren Stimme lange nicht mehr zugehört. Durch die Meditation kannst du dieser Stimme wieder den Raum geben und auch bei wichtigen Entscheidungen, deiner inneren Stimme zuhören, um deine Lebensziele finden zu können. Dies funktioniert, solange du dich nicht ständig mit Dingen wie dem stumpfen Konsum oder ähnlichem ablenkst.

12. Bilde dich in Tätigkeiten bei denen du “Gänsehaut” empfindest

Die Zeichen die dir dein Körper gibt, um dir zu zeigen, dass du dich auf dem richtigen Wege befindest sind sehr vielfältig. Doch manche sind nicht zu übersehen. So hatte ich es vor kurzem an einem warmen Sommertag plötzlich mit der “Gänsehaut” zutun, ich dachte mir: “Moment mal, es ist total heiß. Warum habe ich denn nun eine Gänsehaut?”. In den folgenden Tagen habe ich dazu recherchiert. Es ist ein Signal von unserem Körper um uns zu zeigen, wir tun hier etwas was mit unseren Werten, Glaubensvorstellungen oder unserer Leidenschaft überein stimmt. Da ich mir nicht mehr bewusst war, wie ich den Tag und was ich in diesem Moment erlebt habe, beschloss ich den Tag noch einmal zu erleben und siehe da, wieder dieses Signal.

Unser Körper ist ein Weltwunder für sich und sendet uns viele Signale. Unsere Pflicht besteht darin, diesen Zeichen ein Gehör zu geben und unser Handeln mit ihnen zu beeinflussen. Wenn du also das nächste Mal ein solch merkwürdiges Zeichen bekommst, notiere dir sofort wobei es auftrat und prüfe das Warum.

Das waren meine 12 Schritte zum Lebensziele finden

Ich freue mich von dir zuhören, wie nahe du deinen Lebenszielen durch diesen Artikel gekommen bist. Deshalb freue ich mich über einen Kommentar oder eine E-Mail. Danke dir für deine Zeit und bleib motiviert.

Bonus: Buchempfehlungen:

   

Join the discussion

  1. Julia

    Danke

  2. Christian M.

    Top Beitrag. Werde mich nun auch mal in der täglichen Motivation und dem, der Angst stellen üben…Danke für diesen Impuls…

    • Christian M.

      Das regelmäßige Lesen und die Stille genießen mache ich bereits…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

x