Wasser – Die Quelle ewiger Jugend?

Wasser trinken ist wichtig.

Doch im Alltag trinken große Teile der Bevölkerung viel zu wenig Wasser.

Zuviel Wasser ist jedoch auch nicht so gut. Doch wo beginnt es zu viel zu werden? Das ist recht schwierig ab wann es zu viel wird. Ich kann mit ziemlicher Sicherheit sagen, wer im Meer schwimmt und keine Kraft mehr hat dem wird es zu viel. So pro Tag sind es um die acht Liter die der Körper noch verarbeiten kann danach wird es kritisch. Doch auch hier bestimmen Ausnahmen die Regel.

Allerdings hat sich die Welt stark verändert, wenige Menschen trinken jeden Tag ihre empfohlenen Liter reines Wasser. Durch die heutige Auswahl an Getränken auf dem Markt.

Greifen circa 70% zu Zuckerhaltigen Getränken oder ähnliches so zum Beispiel Cola, Energie-Drinks, Kaffee, Säfte und Alkoholische Getränke. Die Möglichkeiten sind endlos.

Natürlich schmeckt reines H2O einfach nach nichts. Doch dürfen wir nie vergessen unser Körper besteht zu 80% aus Wasser und unser Gehirn sogar zu 75%. Dies ist ein sehr hoher Faktor der Einigen nicht bekannt ist.

Da genügend zu trinken für eine Ausgeglichenheit sorgt und somit in direktem Zusammenhang mit dem Leistungspotenzial steht. Möchte ich dich in diesem Artikel daran erinnern mehr auf deinen Wasserhaushalt zu achten.

Es gibt eine Faustregel die besagt pro 10 Kilo Körpergewicht sollte ein halber Liter Wasser getrunken werden jeden Tag. Also bei einem Erwachsenen der 80 Kilo wiegt, sind es 4 Liter.

Aber wie soll ich denn bitte 4 Liter am Tag trinken?

Ein guter Einwand. Jedoch ist dies eine Entscheidung die du für dich treffen darfst. Möchtest du an Vitalität zu legen oder weiterhin durstig durch den Tag laufen.

Morgens nach dem Aufstehen darfst du direkt einen halben Liter trinken, da der Mensch über Nacht mindestens einen halben Liter ausschwitzt. Deshalb ist es wichtig stets eine Flasche neben dem Bett stehen zu haben. Oder Flasche plus Glas wenn du lieber aus einem Glas trinkst.

Eine Zeit lang stellte auch ich mir einen Wecker auf dem Telefon um mich jede Stunde zu erinnern einen großen Schluck zu trinken. Nachdem es zur Gewohnheit geworden ist fällt es ganz leicht.

Wasser beginnt mit der Zeit ganz lecker zu schmecken.

Andere Getränke kannst du natürlich noch immer konsumieren jedoch bewusst. Denn durch die aktuelle Nahrungsmittel Versorgung nehmen wir Menschen überwiegend und vor allem Zucker auf, da dürfen wir dies an Stellen die wir kontrollieren können bewusst reduzieren.

Am Preis kann es nicht scheitern. In Deutschland können wir Dankbarkeit zeigen, weil unser Leitungswasser überall trinkbar sein muss. So können wir Getränkeflaschen kostengünstig mit Wasser auffüllen.

Möchtest du deinem Wasser dennoch etwas Geschmack verleihen, so kaufe dir Ingwer oder Zitronen und schneide diese in kleine Stücke. Diese kannst du dann wunderbar in einer Karaffe oder Flasche dem Wasser beimischen. Und du bekommst leckeres und geschmackvolles Wasser welches auch sehr gesund ist. Ich mag diese Möglichkeit sehr gerne. Denn ich war immer ein riesiger Ginger-Ale Fan und bin mit der Ingwer-Lösung ziemlich nahe an diesem Getränk.

Viel Freude beim Anheben deines Grundwasserspiegels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

x