Werde schnell reich mit deiner Leidenschaft…

Schnell Reich sein. Ein Traum von jedem einzelnen. Doch nur wenige sind bereit, dafür auch das Nötige zutun. Es bedarf mehr als harter Arbeit und dem dazugehörigen Glück. Uns wird häufig eingetrichtert, wenn du viele Überstunden machst oder Risikoreich Investierst wirst du eines Tages reich sein.

Allerdings ist das ein Irrglaube, denn es werden tagtäglich in Deutschland und auch anderen Ländern reichlich Überstunden gemacht, einige haben regelmäßig 12 Stunden Tage. Es gibt sicherlich, wie überall, Ausnahmen. Diese bestätigen die Regel. Wird uns jedenfalls so beigebracht.

In diesem Artikel befasse ich mich mit verschiedenen Begriffen des Reichtums. Solange jeder einzelne, du und auch ich genau das tun was alle tun, werden wir auch immer das bekommen was alle bekommen. Der Mainstream lebt sein Leben auf Autopilot, der Alltag besteht aus Gewohnheiten die selten Positiv als auch Produktiv sind. Und beschwert sich über sämtliche Widrigkeiten, die selbst erschaffen worden sind. Wir Geiseln uns selbst über Jahre hinweg und bilden uns ein, das Schicksal meine es nicht gut mit uns.

Um Reichtum zu erlangen, versuchen wir an der Ausgaben-Schraube zu drehen jedoch schmälert dies nur unser Wohlbefinden. Unser Wohlbefinden darf, nein, muss stets in einem positiven Bereich gehalten werden.

Sparen der Schlüssel zum Reichtum.

Jeder spart, die Armen und die Reichen, jedoch die Art und Weise ist sehr unterschiedlich. So betrachten, die die nie Geld haben, ihr Einkommen als fix an ohne Steigerungspotenzial. Es wird häufig nur probiert die Ausgaben Stück für Stück zu reduzieren. Unglücklich sein wird dafür in Kauf genommen. Auf lange Zeit äußert sich das sehr negativ. Selbstzweifel, Unwohlsein und kein Vertrauen in die Entscheidungen sind die hieraus resultierenden Folgen. Auch ich glaubte lange, ein Einkommensstrom wäre der Schlüssel zum Erfolg und durch harte Arbeit könnte ich diesen steigern. Ein Irrglaube, dem ich aufgesessen bin. Reiche Menschen, erfolgreiche Unternehmer und Visionäre haben nicht bloß ein Gehalt, sie haben mehrere Einkommensströme, die sie nur erreichten durch schlaue statt harter Arbeit. Finde deine Leidenschaft und verfolge sie bei deiner Arbeit und die Arbeit wird dir nie als Job vorkommen.

Staaten, Institutionen und Konzerne haben die Macht über den Mittelstand, dies wird auch noch lange so bleiben. Jedoch ist es heute jedem möglich seine Einkommensströme zu vervielfältigen um über Wasser zu bleiben. Die natürlichen Barrieren sind heutzutage sehr niedrig. Natürlich bedarf es in Deutschland auch einer Gewerbeanmeldung, jedoch ist dies nicht so schlimm wie gedacht. Solltest nur die für dich richtige Unternehmensform wählen, um dahingehend abgesichert zu sein. Binnen zwei Wochen nach dem ersten Einkommen aus selbstständiger Arbeit habe ich hierzu auf einem anderen Blog gelesen. Allerdings empfehle ich dir dies besser früher zutun als am Ende in Erklärungsnot zu rutschen.

Schaffe einen Mehrwert für dein Werk.

Auch durch einen Angestellten Job kannst du schnell reich werden. Wie? Arbeite mit Leidenschaft und sorge dafür, dass dein Vorgesetzter oder Chef, ohne dich, seinen Job nur mühseliger Erledigen kann, dies schafft dir einen guten Standpunkt für etwaige Gehaltsverhandlungen. Entweder durch eine Steigerung des Netto-Verdienstes um einen bestimmten Prozentsatz oder durch Provision auf einzelne Teilerfolge.

Vermögen errechnet sich aus dem Gehalt und den Investitionen, wobei ersteres sich entweder über das Jahresgehalt errechnet oder aus Stundenlohn mal gearbeitete Stunden. Allerdings lassen sich die gearbeiteten Stunden nur teilweise erhöhen, denn der Mensch muss auch schlafen sowie essen. Das Limit ist theoretisch begrenzt. Kluge Investments hingegen zahlen sich auch aus, wenn du nicht aktiv arbeitest.

Verbinde dein Einkommen nicht vorrangig mit der Zeit die du hierfür aufwendest. Bring ein Buch raus, hilf Menschen bei ihrer Verwirklichung ihrer Ziele oder biete dem Leben einen Mehrwert ohne dafür stündlich entlohnt zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

x